DAS IST SCHARFSEITIG

Wir zersetzen im Sterben liegende Klischees, durchstoßen vom Geruch fauler Dichter*innen, unsere Bluthunde auf der Fährte der Gewöhnlichkeit. Ein Dank geht raus an euch, für das Kennenlernen des Hungers nach spektralem food. Silben glänzen auf vergessenen Müllkippen und entlassen ihren nach geschwollener Nostalgie riechenden Moder aus dem viel zu lange währenden Dienst, hinein in den fressenden Nachthimmel. Eine DVD mit dem Titel "Literatur - Bis hierhin und nicht weiter" vergeht lustvoll schmelzend in den Müllfeuern.

 

Zwischenzeitlich haben wir festgestellt, dass halbgares Gestammel erst durch sich selbst reell, gerne auch auch real, wird. Gießen wir Kaffee über diesen Satz wird er wacher, aber Wachheit ist für sich genommen auch nicht erstrebenswert. Wir erstreben Druckabfall durch schöpferischen Wortausdruck. Gerne auch faule Schöpfung, Hauptsache der Kopf geht nicht auf produktive Müßigkeit, eher schon auf müßige Produktivität. Vor allem aber auf Speichel, dem das Wort innewohnt. 

 

Bitte zeigt uns das Lächeln auf der Totenmaske des Literaturbetriebs, das spotlight-gerecht auf den unwissenden Anteil fällt. Es könnte sich um wiederholende Prinzipien handeln oder um den durchscheinenden Primat der Originalität, aber darauf kann mensch doch niemenschen festnageln. Das Material ist einfach zu flüchtig im Gegensatz zu den Forderungen nach Steinigung mit Kaugummi. Nageln lassen sich vielleicht Thesen, aber das wäre etwas zu old school gedacht, als Pathos noch ein Balsam mit scheinbar hohem THC-Anteil war. 

 

Sprecht doch endlich über die Laufkundschaft der Tränensäcke. Sie kaufen das hochprozentige Sekret zu 42,12 Euro die Unze, trinken es mit gespitzten Lippen aus handmade Tonkrügen und orakeln bessere Tage im Harz der Zimmerpalmen. Oder über die Prophet*innen der heilsamen Darmspülung , die die Honoratioren der Ernsthaftigkeit mitten im Lesungssaal verprügeln, geheiligt durch einen Algorithmus der mit 99 prozentiger Trefferwahrscheinlichkeit wiederkehrende Muster in Gedichten erkennt und durch die zehn besten Passagen romantischer Naturlyrik ersetzen kann, um sakrale Redundanz zu beweisen. Preiset den Goethinator 6000, partizipativ gespeist durch kollektive Performanz der Instragram-Caption-Lyrik #ilike 

Unsere Saugnäpfe nehmen den Text beim Wort und greifen daneben, um stattdessen sinnhafte Erdnuss-Krümel vorzufinden. Mit dem extrahierten Protein bereiten wir literarische Knock-out Punches vor. 

Wir treten auf die ästhetische Skulptur, weil wir uns am Mangel der ästhetischen Fissuren stören. Ein Transmitter der das geistige Quellmaterial verstärkt. Wir senden auf der Frequenz der Hirnlosigkeit, geboren aus dem übermäßigem Konsum von Waldmeistereis, der zwanghaft zur Ausbildung erhöhter Schöpfungskraft führen muss. Zuspruch findet die allgemeine Anwendung von gewichtiger Sinnlosigkeit, der heilende Qualitäten in Bezug auf die allgemeine Anerkanntheit von begrifflichen Kategorien nachgesagt wird.